Natur

 

Flora

as Klima ermöglichte die Entwicklung von Weingärten, Feigen und Oliven.
Krk ist vor allem für eine große Pflanzenanzahl berühmt, davon ist Baška an der ganzen Adria auch noch für seltene und gefährdete Pflanzen (Endeme und Relikte) bekannt wie z.B.:

Allium visianii – wilder Schnittlauch
Asperula longiflora
Satureia karstiana – (Quendel) u.Ä.
Salvia officinalis – Salbei


Der einzige Fund ist in Baška und benannt wurde diese Pflanze nach dem ungarischen Botaniker Vincze Borbas (1844-1904).
Die Pflanzenwelt definiert im Großen und Ganzen die Landschaft von Baška, dafür zuständig ist natürlich das Klima und die Erde.


Eine buschartige Pflanze, die mit schönen und riechenden, dicht-aneinander wachsenden Blüten versehen ist, gehöhrt zu den Raritäten und steht unter Naturschutz. Besitzt heilende Wirkungen.


Eine heilend-wirksame Pflanze, die schon seit 2000 Jahren zu diesen Zwecken verwendet wird.
Sie ist 30-60 cm groß. Steht in Blüte ab Juni bis zur ersten Herbstkälte auf Weiden und Wiesen am Strassen-oder Wegesrand.
Die heilend-medizinische Kraft liegt in ihrer beinhaltenden Essenz. Sie wirkt gegen Entzündungen und heilt sehr gut Wunden und stoppt Blutungen


Der Name entstammt dem Latainischen “salvare”- retten.
Diese Pflanze ist schon seit 1500 Jahren bekannt.
Sie erreicht eine Höhe von 50-100 cm, und besteht aus rosa Blüten.
Sie ist auf trockenen Weiden und Wiesen zu finden.
Sie wird auch als Heilmittel zu medizinischen Zwecken verwendet. Ihre Essenz ist reich an Thuia und Tannin.
Salbei dient zur Zubereitung von Tee und unterschiedlichen Tinkturen.


Eine heilende und aromatische mehrjährige Pflanze, 60-120 cm hoch, mit gelben Blüten. Sie ist am Wegesrand, an den Mauern und Hecken leicht zu finden.
Es gibt mehr als 200 Sorten und davon bei uns 14 Sorten.
In Volksmedizin dient sie als Blutreinigungsmittel.

 

Fauna

Die Fauna besteht aus seltenen Vogelarten von Gänsegeiern bis zu unterschiedlichen Arten von Eulen, die Nachts dem Karst von Baška eine besondere Stimmung verleien.
Die graue Eule aus der Sorte der Atene und die Waldeule, eine der seltensten und meist bedrohten Eulen, ist auf der ganzen Insel Krk und der kleinen Insel Prvić zu sehen, welche unter Tierschutz stehen. Was die unterseeischen Tierraritäten betrifft, ist der Scamp aus der Familie der Krebse am Bekanntesten.


Zwischen dem Kap Glavina und der Bucht Mala luka befindet sich ein Gebiet mit einer Gesamtfläche von 1000 Hektar mit dem Namen KUNTREP, das im Jahr 1969 zum besonderen Vogelreservat erklärt wurde.
Dieses Reservat ist der Lebensraum des Kappengeiers, es können aber auch Schlangenadler, Wanderfalken, Krähenscharbe, Uhus, Steinkäuze und andere Arten gesichtet werden. Von den Pflanzenarten sind die dalmatinische Flockenblume (Centaurea), die istrianische Glockenblume, die Silberdistel von Rijeka und andere vertreten.
Bei der Vegetation handelt es sich um felsige Weiden und einheimische Felsgruppen.
Die Höhe über dem Meeresspiegel beträgt 475 m.


Eine einheimische Tierart, welche vom Aussterben bedroht ist. Der Esel ist so selten, dass er jetzt zu den Tierarten gehört, die unter Schutz stehen. Auch wird für dieses Tier ein besonderes Programm entwickelt, welches zur Erhaltung dieser Tierart dienen soll.


Der Gänsegeier gehört zur endemischen Vogelart, die in diesen Landschaften zu finden sind. Er gehört zur einzigen Geierart, die in Europa lebt. Seine Nester befinden sich auf Felsklippen und öfters ist ein Geierschwarm hoch über den Wolken zu sehen.


Gehört zur Familie der Krebse. Er ist einer der größten im adriatischen Meer.
Er erreicht eine Länge bis zu 45 cm und kann bis zu 5 kg wiegen.
Sein Fleisch hat einen sehr guten Geschmack und ist als Spezialität bekannt.
Er ist im adriatischen Meer zu finden, besonders dort wo das Meer am saubersten, tiefsten und salzigsten ist, der P.vulgaris lebt in einer Tiefe zwischen 30-80 m. (sogar bis 160 m).


Er gehört zur Familie der Homaride.
Wächst bis zu 23 cm und wiegt bis 0,30 kg.
Sein Fleisch ist sehr geschätzt. Es ist zart, weich und angenehm rosa-rot, fast durchsichtig. Im Meer lebt er auf 20-500 m Tiefe und ist in der Gegend von Senj oft zu finden.


Er gehört zur Familie der Schuppentiere (Sparidae) und bezeichnet die weiße Fischsorte.
Seine Farbe ist rötlich-braunsilbrig. Er erreicht bis zu 1m Länge und wiegt bis zu 16kg.
Der Dentex lebt auf 5-30 m Tiefe in steinigen und bewachsenen Erdzungen.
Er gehört zu den meist gesuchten Fischen in der Sportfischerei und Fischerei.